LV: Transparenz deutlich ausbaufähig

0

Bei einer Studie wurden 64 Lebensversicherer unter die Lupe genommen. Hierbei wurde untersucht, wie offen und transparent die jeweiligen Wertmitteilungen gestaltet werden.

Die Analysten des Policenkäufers Partner in Life (PiL) führten diese Studie durch und untersuchten hier 2.000 Wertmitteilungen mit knapp 18.000 wichtigen Kennzahlen von 64 Gesellschaften, die insgesamt einen Marktanteil vo etwa 95 Prozent ausmachen.

Die VGH Provinzial landete bei der Studie auf dem ersten Platz; der Transparenzscore lag bei 70 Prozent. Mit über 60 Prozent schließen sich schnell die AXA Lebensversicherung und die Deutsche Ärzteversicherung an. Auch Condor, HanseMerkur, Debeka und SwissLife werden noch als transparent bezeichnet.

Jedoch kommt PiL zu dem Schluss, dass der weitaus größte Teil der Versicherer den Kunden nur einen unvollständigen Überblick über die Wertentwicklungen ihrer Verträge geben.

Die niedrigsten Werte brachten die Nürnberger, Entis, Württembergische und Stuttgarter zustande. PiL wertete sehr negativ, wenn beispielsweise keine Angaben zu Bewertungsreserven gemacht wurden oder in welcher Höhe diese im aktuellen Rückkaufswert vorhanden sind.

Quelle: Lebensversicherer haben bei Transparenz noch Luft nach oben | AssCompact – Nachrichten

Share.

About Author

Sachverständiger Maderholz

Als Sachverständiger und Gutachter für Finanz- & Vermögensplanung trete ich für die Rechte von Verbrauchern ein. Egal ob eine Vorfälligkeitsentschädigung schon bezahlt ist, ein Kredit schon ein paar Jahre läuft, ob Ihre Private Krankenversicherung Sie nicht in einen gleichartigen, günstigeren Tarif wechseln lässt oder Ihr Vermögensaufbau mit Hilfe von Versicherungen und Fonds objektiv überprüft werden muss. Ich helfe Ihnen kompetent weiter.Spezialisiert habe ich mich besonders auf den Gebieten der Privaten Krankenversicherung, sowie Mehrwerten in allen Vermögens- und Versicherungsbereichen.Überzeugen Sie sich einfach selbst von meiner Dienstleistung!

Leave A Reply