Stuttgarter gibt Überschussbeteiligung für 2017 an

0

Die Stuttgarter Versicherung ist der erste Lebensversicherer, der seine Überschussbeteiligung für 2017 preisgibt – und die wird den Versicherungsnehmern nicht gefallen. Ganze 0,51 Prozentpunkte wird diese nämlich fallen.

In einer Pressemitteilung gab die Stuttgarter an, dass sie ab 2017 ihren Kunden noch eine Gesamtverzinsung von 3,0 Prozent anbietet – das sind ganze 0,51 Prozentpunkte gegenüber 2016 weniger.

Die laufende Verzinsung beläuft sich noch auf 2,3 Prozent – 2016 waren es noch 2,8 Prozent. Zur Gesamtverzinsung kommen dann noch die Mindestbeteiligung an den Bewertungsreserven und die Schlussüberschussbeteiligung.

Grund für diese Maßnahme gibt Ralf Berndt, der Vorstand von Vertrieb und Marketing der Stuttgarter, an: Man müsse davon ausgehen, dass die Niedrigzinsphase weiter anhalten wird und Renditen immer schwerer zu erzielen seien. Man werde künftig immer weiter auf alternative Garantiemodelle setzen.

Source: Erster Lebensversicherer gibt Überschussbeteiligung für 2017 bekannt | Unternehmen | 22.11.2016 | FONDS professionell

Share.

About Author

Sachverständiger Rössner

Als zertifizierter Sachverständiger erstelle ich Gutachten, in denen es im Wesentlichen um die Transparenz von Finanzprodukten sowie um die Auswirkungen von Finanzentscheidungen geht. Ferner berate ich meine Mandanten bei Entscheidungen über eine Vielzahl von Finanzprodukten.Meine Schwerpunkte liegen auf Finanzierungen und Vermögensanlagen. Möchten Sie sich beispielsweise ein Eigenheim schaffen oder benötigen Sie aus einem anderen Grund einen Kredit, berate ich Sie über die bestmögliche Vorgehensweise. Auch beim Plan Ihres Vermögensaufbaus stehe ich Ihnen gerne mit Rat zu geeigneten Produkten zur Seite.

Leave A Reply