Versicherungen müssen Kursgewinne weitgehend nicht ausschütten

0

Die Kursgewinne aus der Anlage von Wertpapieren dürfen überwiegend von den Lebensversicherungen behalten werden und müssen nicht an jetzt ausscheidende Kunden ausgezahlt werden. Dies entschied das Landgericht Düsseldorf.

Der Bund der Versicherten (BdV) hatte gegen die Victoria-Versicherung aus diesem Grund geklagt – die Klage wurde jedoch zurückgewiesen.

Das Urteil erklärt das Landgericht damit, dass durch die Gefahr, dass Lebensversicherungen ihre Garantiezinsen nicht mehr erwirtschaften können, das Gesetz von 2014 durchaus berechtigt ist, das geringere Ausschüttungen vorsieht.

Da der BdV der Auffassung ist, dass die Rechtsänderung verfassungswidrig ist, will er weiter gegen die Entscheidung des Gerichts vorgehen.

Quelle: Versicherungen dürfen Kursgewinne weitgehend behalten

Share.

About Author

Sachverständiger Maderholz

Als Sachverständiger und Gutachter für Finanz- & Vermögensplanung trete ich für die Rechte von Verbrauchern ein. Egal ob eine Vorfälligkeitsentschädigung schon bezahlt ist, ein Kredit schon ein paar Jahre läuft, ob Ihre Private Krankenversicherung Sie nicht in einen gleichartigen, günstigeren Tarif wechseln lässt oder Ihr Vermögensaufbau mit Hilfe von Versicherungen und Fonds objektiv überprüft werden muss. Ich helfe Ihnen kompetent weiter.Spezialisiert habe ich mich besonders auf den Gebieten der Privaten Krankenversicherung, sowie Mehrwerten in allen Vermögens- und Versicherungsbereichen.Überzeugen Sie sich einfach selbst von meiner Dienstleistung!

Leave A Reply