Arbeitslosigkeit

0

Sind auf dem Arbeitsmarkt zu wenige Beschäftigungsmöglichkeiten vorhanden, so entsteht Arbeitslosigkeit. Arbeitslosigkeit ist ein großes Problem. In einem Sozialstaat wird für die Arbeitslosen gesorgt, was für sie zu einer finanziellen Entlastung führt, für den Staat jedoch eine finanzielle Belastung darstellt.

Je höher die Arbeitslosigkeit wird, desto weniger wird in das Sozialsystem eingezahlt. Folglich versucht jede Volkswirtschaft, die Arbeitslosigkeit so gering wie möglich zu halten.

Es gibt verschiedene Formen der Arbeitslosigkeit. Die am wenigsten gravierende Form der Arbeitslosigkeit ist die friktionelle Arbeitslosigkeit, da sie beim Wechsel von einer Arbeitsstelle zur nächsten auftritt und deshalb nur kurzzeitig ist.

Die saisonale Arbeitslosigkeit trifft jeden, der seinen Beruf nur zu einer bestimmten Jahreszeit ausüben kann, wie beispielsweise Landwirte.

Auch konjunkturelle Schwankungen können Arbeitslosigkeit mit sich bringen. Befindet sich die Konjunktur in einem Abschwung oder gar Tiefpunkt, schrumpfen die Einnahmen der Unternehmen, weshalb Arbeitskräfte entlassen werden müssen.

Auch gibt es die strukturelle Arbeitslosigkeit, die aufgrund mehrerer Faktoren entstehen kann, beispielsweise durch Technologisierung oder durch regionale Gegebenheiten.

Share.