Abzocke: Minikredite im Internet

Eine Analyse von dem Fachportal Kreditrechner.com zeigt, dass Kurzzeitkredite über kleine Beträge im Internet meistens eine reine Abzocke sind.

Kleine Kredite über höchstens ein paar Hundert Euro werden immer beliebter und klingen auf den ersten Blick nach einem guten Geschäft: Schon mit dem nächsten Gehalt auf dem Konto können sie meistens wieder zurückgezahlt werden und helfen so über kurzfristige Engpässe.

Abgerechnet wird hier meistens jedoch eine pauschale Gebühr. Eine Analyse von Kreditrechner.com zeigt nun, dass von Verbrauchern auf diesem Weg bis zu 851 Prozent Zinsen gezahlt werden!

Wie kann das sein? Unter die Lupe genommen wurden sechs Anbieter von Minikrediten. Bei einer normalen Beantragung eines Minikredites, werden bereits zwischen fast 9 Prozent und 101 Prozent Zinsen fällig – und dann muss man aber bis zu 15 Tage auf die Auszahlung des Betrages warten.

Wer das Geld schneller benötigt, darf zusätzlich noch „Expresskosten“ zahlen – also zwischen 25 und 99 Euro zusätzlich. So lässt sich teilweise ein effektiver Jahreszinssatz von bis zu 851 Prozent berechnen.

Schon bei einem verpassten Rückzahlungstermin entstehen weitere Mahnkosten.

Kreditrechner.com rät von diesen Angeboten mit dem Hinweis ab, dass sogar ein Dispokredit eines Girokontos meistens noch günstiger ist.

Wenn Sie eine Finanzierung benötigen, prüfen unsere Sachverständigen für Sie gerne auch schon im Voraus die Verträge. In den meisten Fällen können dem Mitglied günstigste Kreditmöglichkeiten aufgezeigt werden. So können Sie die für Sie richtige Entscheidung treffen!

 

Source: News & Products – FONDS professionell Multimedia GmbH